Probenahmegerät PNA 3000

Zuverlässige Probenahme für Messungen von Schadstoffen in der Luft (z. B. Asbest, Mineralfasern, PCB usw.) gewährleistet das neue Probenahmegerät PNA 3000. Dieses Gerät ist für Außenluft- und Innenraumluftmessungen und Emissions-Messungen nach VDI 3861 Bl. 2 konzipiert. Der äußere Aufbau und die Handhabung ist identisch dem Probenahmegerät PNA 384 N. Das PNA 3000 ist jedoch für höhere Luftdurchsätze bis 30 Liter/min ausgelegt. Die automatische Regelung des Volumenstroms erfolgt durch einen elektronischen Abgriff an der integrierten, geeichten Gasuhr, so dass die Saugleistung des PNA 3000 direkt einstellbar ist. Zusätzliche Geräte (z. B. Durchfluss-Messgeräte) sind zum Betrieb des PNA 3000  nicht erforderlich.

Technische Daten PNA 3000

Saugleistung

2–30 l/min bei 500 mbar Unterdruck, einstellbar in Schritten von 1 l/min

Vorlaufzeit/Messzeit

einstellbar von 1 min bis 99 h 59 min

Pumpe/Leistungsaufnahme

Drehschieberpumpe/120 Watt, 220 V Gerätestecker, 24 V Gleichspannungsstecker für Batteriebetrieb

Maße/Gewicht

B x H x T 420 x 320 x 190 mm, ca. 11,8 kg

Gehäuse

Kunststoff, stapelbar

Kühlung

kein Lüfter, daher keine Kontamination im Geräteinnern

Probenahmegerät PNA 3000