Sanierungsmanagement – Planung und Überwachung

Die spezifischen sicherheitstechnischen Erfordernisse bei Schadstoffsanierungen erfordern eine durchgängige Planung. So müssen gegebenenfalls abgeschottete Arbeitsbereiche (sog. Schwarzbereiche) in den laufenden Betrieb integriert werden oder die Sanierungstätigkeiten sinnvoll einem allgemeinen Bauablauf angepasst werden. Dies erfordert neben den speziellen Kenntnissen der Sanierungspraxis und deren gesetzlichen Vorgaben auch Erfahrung in Bauabläufen.

Eine konsequente Überwachung der Sanierungsarbeiten durch regelmäßige Kontrollen oder begleitende Messungen sichern die vom Gesetzgeber geforderten Standards.
Abschließende visuelle Kontrollen sowie die vorschriftenkonforme Durchführung der Freigabe- und/oder Erfolgskontrollmessungen dokumentieren den Sanierungserfolg.

 

  • Ausarbeitung von Sanierungskonzepten
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Überwachung der technischen Durchführung
  • Messtechnische Begleitung der Sanierung (Status-, Freigabe-,  Erfolgskontroll-, Begleitmessungen)